mD2 : Abwehrschlacht

in Ohlstedt, mit überragendem “Ersatztorwart”
Als richtungsweisend bezeichnete das Trainerteam vor dem Spiel die
Begegnung gegen die Jungs aus Ahrensburg. Ging es doch darum sich heute oben oder eben im Mittelfeld der Tabelle festzusetzen. Ungern erinnern sich einige im Team an die schmerzhafte und hohe Niederlage gegen die 1. aus
Ahrensburg in der letzten Spielzeit. In Ohlstedt sollte sie gelingen, die
Überraschung. Für uns war es das erste Mal in dieser Halle, hoch im Norden
unserer Stadt. Eine tolle Sportstätte, fantastische Rahmenbedingungen also,
um an die grandiose Leistung des vergangenen Wochenende anzuknüpfen.
Meistens kommt es dann allerdings ganz anders als gedacht. So auch heute.
Trotz früher Führung stand es nach 10 Minuten 1 : 4. Wenn Arne, der sich in
der Kabine kurz vor Spielbeginn auf die Torwartposition bewarb, nicht so
grandios gehalten hätte, wäre die Partie wahrscheinlich früh entschieden
gewesen. So gelang uns mit dem Halbzeitpfiff der Ausgleich zum 7 : 7.
Wieder ein ganz enges Spiel mit sehr guten Abwehrreihen in beiden Teams.
Mit Anwurf durch uns in der 2. Halbzeit war die Chance da, das zweite Mal
in diesem Spiel in Führung zu gehen, doch individuelle Fehler und eine
stabile Deckung der Ahrensburger machten uns einen Strich durch die
Rechnung. So nahm das Spiel dann seinen Lauf. Offensiv gelang so gut wie
nichts mehr (nur 3 Tore in Halbzeit 2) und Ahrensburg hatte mit der Nummer 13 einen ausgezeichneten Scorer, der mit insgesamt 7 Toren heute einfach nicht zu halten war.

Am Ende stand es 10 : 15, aus meiner Sicht verdient,da es uns offensiv nicht gelungen ist, das umzusetzen was wir uns vorgenommen hatten. Bleibt noch die Nennung der Torschütze. Kili und Yannick mit je 3 Treffern und Lucca, nach Verletzungspause, mit zwei Treffern waren die erfolgreichsten Schützen. Fynn und Julius steuerten jebeinen Treffer bei. Kein Grund nach diesem Spiel jetzt den Kopf hängen zublassen, ganz im Gegenteil. Mit voller Besetzung hätten wir Ahrensburg noch einen größeren Kampf bieten können. Mit nur einem Spieler auf der Bank, bei einem so intensiven Spiel, ist es am Ende schwer einem guten Gegner Paroli zu bieten. Danke trotzdem für Kampf und Leidenschaft, auch wenn nicht immer alles geglückt ist.

Weiter geht´s im nächsten Spiel, wir bleiben dran im oberen Mittelfeld der Tabelle.

Olli fürs Trainerteam

Übersicht:
alle Spiele der
SG Hamburg-Nord

nächste Heimspiele:

1.Herren: 25.11.17 – 20:00 gegen TSV Hürup

1.Damen: 9.12.17 – 18:00 gegen HL Buch-Rosen 2


Aktuelles Hallenheft

hier blättern


SPONSOR DES MONATS

/www.smileys.de/


Berichte 2. mD-Jugend

  • Zur Zeit werden keine Berichte angezeigt!