mA1 Punktspiel gegen Oeversee

Heute waren 2 Punkte wieder sehr wichtig, um vorne dranzubleiben und eventuell den Abstand weiter ausbauen zu können.

Es ging mal wieder nach Schleswig-Holstein. Nach einer knapp zweistündigen Fahrt wurden wir von einem lautstarken Publikum und einer aggressiven Abwehr begrüßt.

Durch ständige Übergänge von Oeversee an den Kreis behielten diese die Nase in der 1. Halbzeit vorne. Wir kassierten viele Gegentore durch eine nicht gut kommunizierte Abwehr und verloren einige Bälle im Angriff durch Unkonzentriertheiten und sehr hektische Abschlüsse.

Oeversee, geleitet von ihrem Mittelmann, die 7, gingen durch einen Kempa, in den letzten Spielsekunden, mit einer 15:14 Führung in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit konnten wir uns etwas besser auf die ständigen Übergänge Oeversees einstellen und verteidigten die zwei Kreisspieler effektiver. Wir gingen direkt 16:19 in Führung und konnten diese bis zum 25:27 mehr oder weniger halten.

Unser Torwart Lukas Lemich trug einen sehr großen Anteil daran, diesen Vorsprung herauszuspielen und zu halten. Er konnte 2 7-Meter parieren, was sicherlich zu einer großen Demotivation Oeversees führte und uns um so mehr motivierte.

Wir verspielten unseren Vorsprung auf 27:27. Durch anhaltende unnötige Fouls in der Abwehr mussten wir allein in den letzten 15 Minuten 10 Minuten in Unterzahl verbringen. 6 Minuten vor Schluss waren wir nur mit 4 Feldspielern auf dem Feld, aber konnten das Unentschieden, bis kurz vor Schluss, in einem unglaublich fesselnden Handballkrimi halten.

Nach dem Motto “no risk-no fun” handelte Jens Dening, verließ die Abwehrkette und fing 20 Sekunden vor Schluss einen Pass Oeversees in unserer Abwehr ab, um anschließend einen Tempogegenstoß einzuleiten.

Sein Pass, auf der Höhe des gegnerischen 9ers, war eigentlich für den mitgelaufenen Peer Soppa gedacht.

Kurz bevor der Pass von Jens gespielt wurde, startete Kristof Evermann aus der eigenen Hälfte, mit einer undenkbaren Geschwindigkeit, fing den Ball, um ihn anschließend zum 33:34 Siegtor einzunetzen.

Schlussendlich bleibt zu sagen, dass dieses Spiel auch hätte andersherum ausgehen können und am Ende unser Wille gesiegt hat.

Auf den nächsten Sieg!

Julius

Übersicht:
alle Spiele der
SG Hamburg-Nord

nächste Heimspiele:

1.Herren: 25.11.17 – 20:00 gegen TSV Hürup

1.Damen: 9.12.17 – 18:00 gegen HL Buch-Rosen 2


Aktuelles Hallenheft

hier blättern


SPONSOR DES MONATS

/www.smileys.de/


Berichte 1. mA-Jugend

  • Zur Zeit werden keine Berichte angezeigt!