1. Damen – TuS Esingen 20:25 (12:12)

Sonntag empfingen wir den Tabellendritten, die Damen von TuS Esingen, bei uns im Tegelsbarg. Zur Freude von allen war Celine, die sich im Spiel gegen Barmbek am Finger verletzt hatte, heute schon wieder mit von der Partie. Allerdings mussten wir leider auch kurzfristige krankheitsbedingte Ausfälle verkraften. Deshalb verstärkten wir uns mit Dani und unserer Jungperle Lenja.

Uns war klar, dass es ein schweres Spiel für uns werden würde, doch trotzdem waren alle motiviert, um vielleicht für eine Überraschung zu sorgen. Vor allem wollten wir unsere Schwächen vom letzten Punktspiel gegen Barmbek und dem Pokalspiel in Moorege verbessern und von Anfang an voll und ganz da zu sein und konzentriert ins Spiel zu gehen.
Und dieses Mal gelang uns das auch. In der Abwehr standen wir gut und ließen den Gegnerinnen nur wenig Lücken und im Angriff spielten wir ruhig, bis wir eine klare Torchance hatten. So führten wir nach fünf Minuten mit 4:2. Und auch drei Minuten vor der Halbzeitpause lagen wir mit zwei Toren vorne (12:10). Esingen nahm eine Auszeit und schaffte bis zur Pause noch den Ausgleich, sodass wir mit einem 12:12 in die Kabine gingen. Nun hieß es, genauso weitermachen wie in der ersten Halbzeit und kämpfen, kämpfen, kämpfen!

Doch leider kamen wir in der zweiten Halbzeit nicht so gut ins Spiel wie in der ersten. Die Abwehr stand nicht mehr so kompakt und unsere Gegnerinnen erarbeiteten sich bis zur 49. Minute eine fünf-Tore-Führung. Wir wollten uns aber noch nicht geschlagen geben und stellten unsere Abwehr um, durch die wir sogar nochmal auf drei Tore rankamen (19:22 in der 54. Minute). Es war also noch alles drin. Leider fehlte uns in den letzten fünf Minuten der letzte Wille zum Sieg, sodass wir uns letztendlich mit 20:25 geschlagen geben mussten.

Trotz der Niederlage haben wir bewiesen, dass wir es viel besser können als wir es in den letzten beiden Spielen gezeigt haben. Vor allem an die Leistung in der ersten Halbzeit können wir anknüpfen. Und wenn wir es schaffen diese Leistung über 60 Minuten durchzuziehen, könnten wir am nächsten Sonntag auswärts in Bergedorf unser nun ausgeglichenes Punktekonto (8:8) durch einen Sieg für uns zweistellig machen.

Eure 1. Damen

Übersicht:
alle Spiele der
SG Hamburg-Nord

nächste Heimspiele:

1.Herren: Sa 20.01.18 – 20:00 gegen TSV Ellerbek
1.Damen: So 21.01.18 – 16:00 gegen Elmshorner HT


Aktuelles Hallenheft

hier blättern


SPONSOR DES MONATS

www.hamburg-tea.de