1. Damen gegen SG Niendorf/Wandsetal 25:31 (15:13)

Automatismen abrufen!

Am letzten Sonntag um 16 Uhr in Niendorf stand für uns das Rückrundenspiel gegen den aktuellen Spitzenreiter Niendorf/Wandsetal an. Das Ziel war klar definiert: Wir wollen unsere Negativserie in 2017 mit einer kämpferischen sowie guten Mannschaftsleistung unterbrechen. Mit halb angezogener Handbremse und viel Hektik starteten wir das Spiel, konnten jedoch durch einfache Tore eine 4:0 Führung für uns verbuchen. Obwohl die Damen der SG Niendorf/Wandsetal mit 2 Toren den Abstand verringerten, kamen wir besser ins Spiel. Mit schnellen Beinen in der Abwehr und konsequent ausgespielten Angriffen, erkämpften wir uns die Tore und machten es dem Gegner weiterhin nicht leicht.
24.Minute: AUSZEIT für die Heimmannschaft und für uns genau das richtige Zeichen, weiter so!
In den verbleibenden Minuten der 1. Halbzeit setzten die Ansagen um und erzielten mit Auslösehandlungen wichtige Tore und konnten die Mannschaft von Niendorf auf einem 2-3 Tore Abstand halten.
HALBZEITPAUSE -15:13 Punktestand für uns!
Leider war die Halbzeitpause einen Tick zu kurz für uns und wir verschlafen die ersten 4 Minuten in der 2.Halbzeit, in der der Spitzenreiter gleich 5 Tore in Folge erzielt und die Führung zurückergattert.
AUSZEIT unserer Mannschaft und ein „HALLO WACH“ von Norbert.

Weiter geht’s. Die Auszeit zeigte seine Wirkung und wir kamen wieder ins Spiel, konnten die Gegnerinnen jedoch in ihrem Torrausch nicht stoppen. Wir erspielten uns im Angriff immer wieder gute Einzel- und Mannschaftaktionen, waren aber teilweise einfach zu hektisch und liefen aber weiterhin dem negativen 2-Punktestand hinterher. 3 Verwarnungen und 2 Zwei-Minuten Strafen gab es für unsere „kompakte“ Deckung, trotzdem war der variable Gegner immer mit einer Nasensitze voraus.
Im Schlussteil des Spiels konnte unsere rechte Seite wichtige Tore erzielen, rannten jedoch leider auch in die von Niendorf altbekannten guten Tempogegenstöße und verlieren das Spiel am Ende mit 6 Toren. Ärgerlich.
Erfreulich aus unserer Sicht, dass wir auch endlich wieder mit 2 Linksaußen spielen, denn Maike und Lisa waren dabei und brachten frischen Wind rein. Toll ist auch, dass sich alle unsere Feldspielerin als Torschützin eintragen konnten.
Unser Fazit: Wir haben gegen den Spitzenreiter eine richtig gute, kämpferische Leistung gezeigt und haben uns die Sicherheit erarbeitet, um als Mannschaft mit einem positiven Torverhältnis weiter durch die Saison zu gehen.

Gute Besserung an Miri, die durch eine gute Abwehraktion leider mit einer Gehirnerschütterung vom Feld gehen musste. Danke an die tollen, treuen Fans die auch die gegnerischen Hallen mit Trommel und Klatschen für uns heimisch machen.

Nächsten Samstag um 18:30 Uhr in heimischer Halle spielen wir gegen den ETV und würden uns wieder sehr über eure Unterstützung freuen, denn es geht darum uns mit den 2 Punkten weiterhin von den Abstiegsrängen fernzuhalten.

Eure 1. Damen

Übersicht:
alle Spiele der
SG Hamburg-Nord

nächste Heimspiele:

1.Herren: 25.11.17 – 20:00 gegen TSV Hürup

1.Damen: 9.12.17 – 18:00 gegen HL Buch-Rosen 2


Aktuelles Hallenheft

hier blättern


SPONSOR DES MONATS

/www.smileys.de/