3. Damen auf Meisterschaftskurs

| 2019/2020 | 3. Damen

Beim ersten Heimspiel der Rückrunde - in den Heiligen Hallen der SG Hamburg Nord - trafen wir heute auf den Tabellen 9. TSV Stellingen 88.

In den ersten Minuten lief es nicht wie geplant (10min 5:2), aber nach der ersten Auszeit von Jan-Stefan, der unseren Urlauber Trainer Christian vertrat, wendete sich das Blatt. Es zeigte sich für jeden Außenstehenden eine sehr homogene und siegeswillige Mannschaft. Die Abwehr wurde souverän von Karina formiert. Im Angriff zeigten wir nach anfänglichen Trefferschwierigkeiten wie Handball in einer Mannschaft gespielt wird. Es wurde mit hohem Tempo, Einzelleistungen und Spielwitz, nie das Zepter aus der Hand gegeben.Zur Halbzeit führten wir mit 16:7.

Dank der Halbzeitansprache von Jan- Stefan kamen wir voller Kampfgeist aus der Kabine. Dieses Mal brauchten wir keine Aufwärmphase um da anzuknüpfen, wo es vor der Pause endete. So zogen wir nach 41 Minuten mit 22:15 davon. Tempo, Angriff und Abwehr stimmten, obwohl der Gegner nicht locker lies. Zum Abschlusspfiff konnten wir ein ansehnliches Ergebnis von 33:20 auf unserem Punktekonto verbuchen.

Da unser Verfolger Niendorf verloren hat, freuen wir uns 7 Spieltage vor Saisonende über 4 Punkte Vorsprung.

Wir danken den zahlreichen Fans für ihre Unterstützung. Am 16.02. um 13 Uhr treffen wir auf den Tabellen 6. SC Alstertal-Langenhorn 4 - erneut am Tegelsbarg - und hoffen an die guten Leistungen der vergangenen Spiele anknüpfen zu können. 

Gespielt haben heute 14 Spielerinnen: 
Tor: Svenja und Jessy
Feld: Janni (8), Annabelle (8), Svenni (5), Steffi K. (4), Jule (3), Dana (1), Kaddi (1), Eli (1), Kadda (1), Karina (1), Jana und Wiebke