mE3 gewinnt mit 13:6 in Wellingsbüttel

| 2019/2020 | mE3

Nach dem 22:2 am letzten Wochenende gingen die Jungs am Samstag hochmotiviert und selbstbewusst in das Spiel gegen den TSC Wellingsbüttel.

Unser allseits beliebtes Motto „Beim Werfen und Fangen ist noch Luft nach oben“ galt auch diesmal wieder, auch wenn die Jungs dieses Defizite wieder wettmachten, indem sie gut zusammengespielt und Kampfgeist gezeigt haben.

Mit einem guten 7:3 ging es in die Halbzeitpause. Allerdings schien die Pause zu lang gedauert zu haben, denn danach ging es sehr unsortiert und durcheinander weiter. Die Gegner kamen somit kurzzeitig auf ein 8:6 heran, doch nach einem taktisch gut gewählten Team-Timeout und einer scheinbar passenden Ansage des Trainers ging es wieder aufwärts und am Ende gewannen die Jungs verdient mit 13:6.

Insgesamt bestätigen durchschnittlich 3 Gegentore pro Spiel unser starke Abwehr- und Torwartleistung

Wir sind gespannt, wie es nach der langen Pause weitergeht und freuen uns auf das nächste Punktspiel im November!