SG Hamburg-Nord holt im 2. Heimspiel in Folge wichtige Punkte gegen den Abstieg

| 2019/2020 | 1. Herren

Mit 28:23 gewann die SG Hamburg-Nord gegen den Tabellennachbarn Wift/Neumünster und steht nun mit 4 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz.

Durch den Ausfall von Torhüter Lukas Baatz, der sich beim Torjubel im letzten Spiel verletzte, mußte der junge Moritz Schröder in dem wichtigen Spiel das Tor hüten und machte seine Sache sehr gut.

Das Team von Trainer Adrian Wagner lag nur beim 0:1 zurück und führte nach 5 Minuten bereits mit 5:2. Finn Nowacki und der wieselflinke Flemming Delfs steuerten bis zur Halbzeit zum 13:8 mit vier und drei Toren mehr als die Hälfte bei. Nach der Pause ging es bis zur 40. Minute munter weiter zum 19:9. Ein stark aufspielender Sören Sojka sorgte für einen starken Rückraum und beteiligte sich mit fünf knallharten Einschlägen an der Torflut. Bis zur 50. Minute beim Stande von 24:16 war eitel Sonnenschein. Doch dann kam ein Bruch.

Fehlabgaben und schlecht vorbereitete Torwürfe wurden von den Gästen eiskalt ausgenutzt und sie kamen bis auf 25:21 heran. Finn Nowacki, der junge Felix Fuhlendorf und Timo Tennenbaum sorgten dann in der Endphase mit ihren Treffern für das Ergebnis. Das war ein wichtiger 4 Punkte Sieg, um aus dem Abstiegskeller zu entrinnen.

Die Tore für die SG steuerten bei: Finn Nowacki, Flemming Delfs, Sören Sojka, Marten Most je 5, Elias Fischer, Timo Tennenbaum je 3, Kevin Janzen, Felix Fuhlendorf je 1.

Jetzt folgen zwei Auswärtsspiele: Am 09.11.19 bei Ellerbek um 18:30 Uhr. Bei einem Sieg dort wäre Platz 7 der Tabelle möglich!
Am 23.11.19 bei Schülp/Westerrönfeld um 16:45, auch dort könnte man punkten…

Nächstes Heimspiel: Am 30.11.19 gegen den Tabellenletzten Fischbek um 18:00 Uhr.

Da muss ein Heimsieg her. Das wird mit Unterstützung der Fankulisse der SG sicher gelingen.