SG Hamburg-Nord startet mit Niederlage in die Rückrunde.

| 2019/2020 | Herren | 1. Herren

 

Mit einem 23:31 startet die SG Hamburg-Nord im 1.Heimspiel der Rückrunde gegen den letztjährigen Absteiger aus der 3. Liga DHK Flensborg.
Bis zur 25. Minute beim 12:11 konnte das Team von Trainer Adrian Wagner die Gäste in Schach halten. Dann zeigten die Flensborger ihr wahres Können und führten zur Halbzeit bereits mit 12:14.
Allerdings wurden von der SG bis dahin fünf 100%tige Chancen leichtfertig vergeben.
In der 2. Hälfte dominierten die Gäste, legten gleich auf 13:17 nach und hielten diesen Abstand, den sie noch bis zum Abpfiff auf 23:31 ausbauten.
Die SG hatte keine Chance gegen diesen starken Gegner, der einfach eine Klasse besser spielte.
Es zeigten sich Lücken in der Deckung der SG wie selten zuvor. Dazu kamen präzise Anspiele des Gegners am Kreis, die deutliche Lücken aufwiesen.
Die normalerweise starken Außen der SG hatten nicht ihren besten Tag. Flemming Delfs konnte drei Bälle im Netz unterbringen, hätte allerdings leicht und locker die doppelte Anzahl präsentieren können.
Timo Tennenbaum, eigentlich Spezialist auf Linksaußen, fand gar nicht statt. Ausbeute, ein Siebenmeter und ein Verschossener.
Marten Most, mit 10 Treffern, je 5 pro Halbzeit, war mit Abstand der beste Schütze der SG.
Von seinem Format bräuchte man noch ein zwei Schützen zusätzlich.
Die Tore der SG: Marten Most 10, Flemming Delfs 3, Finn Nowacki 3/1, Sören Sojka 2, Kevin Janzen, Mickel Skoldborg, Lennard Steen, Timo Tennenbaum 1/1, Raphael Höfer je v1.

Die 3. Männliche E-Jugend, die als Einlaufkinder mit den Herren in die Halle einliefen und anschließend ihre Idole auf der Platte lautstark unermüdlich anfeuerten, waren am Ende traurig, dass ihre 1. Herren nicht als Sieger die Halle verlassen konnten. Ein Dank gilt ihren Eltern, die an diesem Spieltag für Einnahmen an der Kasse sorgten.

Jetzt folgt am 19.01.20 das schwere Auswärtsspiel bei Flensburg-Handewitt 2.

Nächstes Heimspiel: Samstag, 25.01.20 gegen TSV Kronshagen 18:00 Uhr am Tegelsbarg.