SG Hamburg-Nord verpasst möglichen Heimsieg

| Saisons | 2019/2020 | Herren | 1. Herren

 

Mit 28:31 verlor die 1. Herren der SG Hamburg-Nord ihr Heimspiel gegen die 2. vom THW Kiel, obwohl ein Sieg oder mindestens eine Punkteteilung durchaus möglich gewesen wäre, wenn die Mannschaft in den letzten fünf Minuten cleverer gespielt hätte. Dazu fiel in der 2. Hälfte der stark aufspielende Sören Sojka, der bis dahin bereits fünf Tore auf seinem Konto verzeichnen konnte, mit vermutlichem Handbruch ganz aus.

Zum Spiel: Die Gäste aus Kiel, 4. In der Tabelle, übernahmen gleich die Führung und behielten sie im gesamten Spiel. Bei 3:4 waren die Teams nach 5 Minuten noch auf Augenhöhe. So nah kamen sie sich  dann allerdings nicht noch einmal. Von 4:8 bis 4:11 hatte die SG kein Gegenmittel.
Nach einer Auszeit klappte es dann wieder mit den Toren und nach 20 Minuten war das Team von Trainer Adrian Wagner bei 10:13 wieder dran. Dieser Abstand konnte bis zur Pause bei 14:17 gehalten werden.
Die 2. Hälfte verlief mit 14:14 ausgeglichen, obwohl die Kieler bis zur 50. Minute immer mit 5 – 6 Toren führten. Plötzlich häuften sich auch bei den Gästen einige Fehlwürfe und Lino Karras im Tor der SG parierte sensationell einige Bälle auf seinen Kasten. Beim Stande von 25:27 und Minuten vor dem Abpfiff bei 27:29 war alles noch möglich…Leider fehlte auf der Rechtsaußenposition ein „Vollstrecker“ wie Flemming Delfs, der leider verletzt die Videoaufzeichnung des Spiels vornahm.
So konnte der Kieler Keeper zwei wichtige Bälle von rechts abwehren, die für einen Punkt gereicht hätten… So trennte man sich mit 28:31.
Natürlich gab es auch davor 100 %tige Torchancen. Alleine Timo Tennenbaum hatte zwei in den Händen, die er eigentlich immer versenkt. Trotzdem war er der beste auf der Platte mit seinen 7/2 Toren. Er kämpfte bis zum Umfallen, störte den Gegner beim Spielaufbau als Vorgezogener.
Die Tore steuerten bei: Timo Tennenbaum 7/2 ( Siebenmeter), Finn Nowacki 6/1, Sören Sojka 5, Lennard Steen 4, Elias Fischer, Raphael Höfer je 2, Robin Samusch, Marten Most je 1.

Jetzt folgt am 15.02. um 17:00 Uhr das Spiel beim Tabellendritten Hürup.
Nächstes Heimspiel: Samstag, 22.02.20 um 18:00 Uhr gegen TSV Weddingstedt.
Da will das Team dann seinen Zuschauern wieder einen Heimsieg präsentieren.