Knappe Heimniederlage gegen den Oranienburger HC

| 2023/2024 | 1. Herren

Moritz Wendt & Co. beim Einlaufen

Mikel Geiger Gajate gab erneut alles für den Heimsieg

Friedrich Kilias schaut kurz nach Abpfiff ungläubig auf die Anzeigetafel Fotos: Katja Hinrichs

Kurz nach Abpfiff war die Enttäuschung so groß wie selten in dieser Saison bisher.

Erneut zeigen wir gegen den Oranienburger HC ein Spiel für das wir uns am Ende mit zwei Punkten belohnen müssen - doch genau das bleibt aus. Wir führen in dieser Saison rund 100 Minuten gegen die Brandenburger aber fahren auch im Rückspiel wieder keine Punkte ein.

Die Ausgangslage hätte fast nicht unterschiedlicher sein können. Oranienburg beweist Woche für Woche exakt das, was uns einfach fehlt: Die Konstanz. Mit 6 Siegen aus den letzten 7 Spielen und Tabellenplatz drei reiste der Gast mit einer ordentlich breiten Brust an. Und genau diese Konstanz gab den Gästen auch die nötige Ruhe, die es in dem Spiel benötigte, um am Ende die Punkte aus dem Spiel zu ziehen. Wir zeigten über 50 Minuten ein sehr gutes Spiel insbesondere durch eine Deckung die es verstand einen der stärksten Feldspieler der Liga (Malte Dederding) bis auf wenige Ausnahmen aus dem Spiel zu nehmen. Mit dieser Abwehrleistung können wir mehr als zufrieden sein.

Leider erneut ausbaufähig war unsere Leistung im Angriff. Wir müssen uns wieder vorwerfen zu viele technische Fehler oder Fehlwürfe frei vor dem Tor fabriziert zu haben. Mit einem konsequenterem Angriff wäre es möglich gewesen in der ersten Halbzeit bereits mit 7-8 Toren davon zu ziehen oder den OHC zum Ende des Spiels gar nicht mehr herankommen zu lassen. Leider gelingt es uns nach wie vor nicht in den entscheidenden Phasen fehlerfreier als der Gegner zu bleiben, weshalb wir auch in diesem Spiel die Oranienburger dazu eingeladen haben doch noch Punkte mitzunehmen.

Nichtsdestotrotz müssen wir uns vor Augen führen, dass wir am Ende denkbar knapp gegen den Tabellendritten verloren haben, der angesichts seiner Strukturen und Kadergröße auch verdient in anderen Regionen der Liga beheimatet ist. Schaffen wir es die Leistung aus den letzten Wochen zu konservieren und insbesondere das Gefühl aus dem Auswärtssieg in Usedom und dem Heimspiel gegen Oranienburg mitzunehmen, dann sind wir zuversichtlich für die nächsten Punkte am kommenden Spieltag gegen den TSV Burgdorf II.