Knappe, unnötige Niederlage der mA1 gegen SV Henstedt-Ulzburg

Am vergangenen Sonntag verlor die erste männlich A gegen SV Henstedt-Ulzburg.

Auf Ulzburg trafen wir bereits auf ihrem eigenen Vorbereitungsturnier. Dort verloren wir knapp nach einem spannenden Spiel und errechneten uns nun eine realistische Chance auf einen Sieg, da wir seit dem Henstedt-Ulzburg Cup noch weiter zu einer Einheit gewachsen und uns deutlich verbessert haben.

Immer noch ohne die Verletzen Lasse, Luc und Kristof begann das Spiel und unsere sonst sehr solide Abwehr stand noch nicht richtig, sodass HU sich umgehend mit zwei Toren absetzen konnte. Wir sortierten unsere Abwehr schnell neu und bekamen den mit vielen Kreuzungen agierenden Ulzburger Rückraum und ihren starken Kreisläufer besser in den Griff. So konnten wir uns wieder zu einem 6:6 und 8:8 herankämpfen. Durch mehrere vergebene Siebenmeter und Tempogegenstöße sowie unüberlegte Würfe aus dem Rückraum und unglückliche Würfe von außen, mussten wir HU zur Halbzeit mit 17:13 davon ziehen lassen.

Nach Wiederanpfiff verschliefen wir den Anfang ein wenig und mussten einen 3:0 Lauf gewähren lassen und lagen mit 20:13 hinten.

Nun mischten wir aber wieder unseren alt bekannten Beton in der Abwehr an und gestalteten das Spiel temporeicher, wodurch wir den Rückstand auf 24:21 verkürzen konnten. Unsere Abwehr stand nun zwar solide und unsere starken Torhüter hielten auch einiges fest, doch Vorne konnten wir, wie in der ersten Hälfte, die klaren Torchancen nicht unterbringen. Nach einem Endspurt erreichten wir dann den Endstand von 30:28.

Durch viel zu viele ungenutzte Torchancen, davon allein vier Siebenmeter und einige Unkonzentriertheiten in der Abwehr, nahmen wir uns den Sieg selbst, denn HU war an diesem Spieltag definitiv schlagbar.

Wir konzentrieren uns nun voll und ganz auf unser nächstes Spiel am Samstag, um 16.00 Uhr, im Tegelsbarg gegen AMTV, den noch ungeschlagenen Spitzenreiter. Dort werden wir alles geben, um uns die nächsten zwei Punkte zu holen und zurück auf Erfolgskurs zu steuern.

Es spielten: Lukas Lemich (Tor), Niclas Mögebier (Tor), Kilian Bluhm (Tor), David Fischer (2), Janne Gleeson (2), Mattis Butt (1), Elias Fischer (2), Jens Dening (7,davon 1 Siebenmeter), Dominik Hübert, Ole Klann (1), Peer Soppa (9,2), Julius Frahm, Bennet Roggendorff (2,1), Daniel Schulz (2)

Mattis

Übersicht:
alle Spiele der
SG Hamburg-Nord

nächste Heimspiele:

1.Herren: 25.11.17 – 20:00 gegen TSV Hürup

1.Damen: 9.12.17 – 18:00 gegen HL Buch-Rosen 2


Aktuelles Hallenheft

hier blättern


SPONSOR DES MONATS

/www.smileys.de/


Berichte 1. mA-Jugend

  • Zur Zeit werden keine Berichte angezeigt!