2.Damen: Am Ende einen Punkt „gerettet“

Am Sonntagnachmittag spielten wir bei bestem Wetter in Hoisbüttel gegen den THB Hamburg 03. In der ersten Halbzeit gingen wir mit 0:2 in Führung bis die Gegnerinnen ihr erstes Tor erzielten. Das Spiel plätscherte bis zum Ende der ersten Halbzeit so vor sich hin, aber wir konnten immerhin mit einem kleinen Vorteil von 4:6 in die Pause gingen.
In der zweiten Hälfte sollte dann mit mehr Tempo und aggressiverer Spielweise der Vorsprung ausgebaut werden. Dies klappte allerdings nicht so richtig. In der 45. Minute etwa warfen die THB-Mädels den Ausgleich zum 10:10.

Jetzt war der Druck groß erneut in Führung zu gehen und es wurden wieder viele technische Fehler gemacht. In dieser Phase konnte Andrea im Tor einen 7-Meter und einen Tempogegenstoß entschärfen, sonst hätte das Ergebnis anders ausgesehen. Wir zitterten uns also mit einem Unentschieden von 12:12 zum Schlusspfiff; da war eindeutig mehr drin.

Alles in allem: ein Spiel zum Vergessen. Lobenswert zu erwähnen ist allerdings Julika aus der wJA, die sich sehr kurzfristig bereit erklärt hat bei uns mitzuspielen, und auch einige schöne Tore erzielen konnte. Vielen Dank für Deinen spontanen Einsatz.

Unser nächster Gegner werden dann am Samstag, d. 1.10.2016 um 13 Uhr die Damen von HT Norderstedt 2 im Tegelsbarg sein.

Gespielt haben Andrea, Isi, Ana, Dana, Vicky (2), Chrissy, Svea (3), Ronja (2), Julia (2) und Julika (3)

Übersicht:
alle Spiele der
SG Hamburg-Nord

nächste Heimspiele:

1.Herren: 25.11.17 – 20:00 gegen TSV Hürup

1.Damen: 9.12.17 – 18:00 gegen HL Buch-Rosen 2


Aktuelles Hallenheft

hier blättern


SPONSOR DES MONATS

/www.smileys.de/


Berichte 2. Damen

  • Zur Zeit werden keine Berichte angezeigt!