1. Damen - SG Bergedorf VM 25:24 (11:10)

Vergangenen Sonntag spielten wir auswärts gegen die SG Bergedorf VM, die sich in der laufenden Saison von Spiel zu Spiel verbesserte und sich so den zweiten Tabellenplatz sichern konnten. Aber auch wir wollten uns von unserer besten Seite zeigen und, genau wie in dem letzten spannenden Spiel gegen diesen Gegner, einen Sieg einfahren. Wurden wir doch recht früh bei unserer Vorbesprechung aus der Kabine geworfen, wärmten wir uns umso mehr mit hoher Motivation auf.

Schon zu Beginn des Spiels wurde klar, dass es spannend werden würde, denn bis zur 15 Minute konnte sich keine der beiden Mannschaften richtig absetzten. Nach der Auszeit durch Bergedorf gelang uns der Vorsprung auf 8:4, aber unsere Gegner ließen nicht locker, spielten im Angriff durch. Wir standen in der Abwehr zwar gut, machten selber im Angriff aber leider zu viele technische Fehler, sodass unseren Gegnern die Anschlusstreffer gelangen. Dennoch gingen wir, dank eines Freiwurfes, den Gerdi noch in ein Tor verwandeln konnte, mit einer 11:10 Führung in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit startete gut für uns. In der ersten Viertelstunde konnten wir uns zunächst durch ein ruhiges Angriffsspiel und eine Abwehr, die zusammenarbeitete, die Führung mit zwischenzeitlich sogar 6 Toren sichern. Auch Caro als einzige Torhüterin half uns dabei, dass wir sicher spielen konnten. Als wir leider eine 2-Minuten-Strafe bekamen, kam die SG Bergedorf VM immer dichter, denn sie spielten die Überzahl aus und stellten ihre Abwehr auf 4:2 um. In den Schlussminuten kam dann die Spannung vom Anfang zurück, denn der Abstand verkürzte sich etwa 8 Minuten vor Abpfiff auf 3 Tore- dennoch führten wir. Wir spielten nun weiterhin Spielzüge und gut mit unseren Kreisläufern zusammen, sodass wir circa 3 ½ Minuten vor Spielende einen Spielstand von 25:21 verzeichnen konnten. Aber genau da merkte man wieder, dass 3 Minuten im Handball gar nichts sind. Den Damen von Bergedorf gelangen zwei Tore in Folge, uns leider keins, sodass Norbert noch eine Auszeit nahm und noch einmal wechselte. Wir durften nun nicht hektisch werden, denn in den letzten beiden Spielminuten könnte unseren Gegnern noch der Ausgleich gelingen. Aber wir waren fest entschlossen, uns den Sieg nicht mehr nehmen zu lassen. Zwar gewannen wir letztendlich mit einem statt mit vier Toren (25:24), aber Sieg ist nun mal Sieg.

Wir bewiesen in diesem Spiel erneut, dass wir Kampfgeist besitzen. Wir lassen uns von schlechten oder verlorenen Spielen nicht unterkriegen und zeigen dann erst recht, dass wir gemeinsam als Team sogar gegen Favoriten gewinnen können! Was man auch daran sehen konnte, dass fast jeder der Mannschaft einen Torerfolg hatte.

Danke an Julia aus den 2.Damen, die uns tatkräftig auf außen unterstützte und gute Besserung weiterhin an alle Verletzten!

Eure 1.Damen

Übersicht:
alle Spiele der
SG Hamburg-Nord

nächste Heimspiele:

1.Herren: 25.11.17 – 20:00 gegen TSV Hürup

1.Damen: 9.12.17 – 18:00 gegen HL Buch-Rosen 2


Aktuelles Hallenheft

hier blättern


SPONSOR DES MONATS

/www.smileys.de/