2.Herren: Deutliche Niederlage gegen THB

Wir hatten uns so viel vorgenommen. Ruhiger im Angriff, aggressiver in der Abwehr. Und vielleicht dieses Mal nicht sechs Siebenmeter verwerfen…Mit einem Sieg gegen den Nachbarn aus Bergstedt wollten wir die ebenso unnötige wie ärgerliche Niederlage vom vergangenen Wochenende gegen Barmstedt vergessen machen.
Vor dem Spiel standen zunächst einige Wiedersehen mit alten Bekannten auf dem Programm, schließlich hat gefühlt die Hälfte des THB-Teams in der Vergangenheit schon einmal die Handballschuhe für die SG geschnürt. Auch deshalb ist das Derby gegen THB immer etwas Besonderes. Doch leider ließen wir von Beginn an so ziemlich alles vermissen, was wir uns vor der Partie vorgenommen hatten. Die Abwehr war löchrig wie Schweizer Käse, der Gegner kam häufig ohne Berührung zum Abschluss, und Vorne agierten wir wieder einmal viel zu hektisch. Bereits nach zehn Minuten mussten wir beim Stand von 2:6 eine Auszeit nehmen.
Der erhoffte positive Effekt blieb jedoch aus. Fangfehler, Fehlpässe und unnötige Würfe aus schlechter Lage reihten sich aneinander und jeden dieser Fehler bestrafte der Gegner eiskalt. Als wenn eine Shot Clock wie beim Basketball laufen würde, so schnell trug THB den Ball nach Vorne. Nur wenige Sekunden nach jedem Ballgewinn oder Gegentor zappelte der Ball auch schon wieder in unserem Netz, wir wurden förmlich überrannt. Zur Halbzeit lagen wir fast schon aussichtslos mit 11:20 zurück.
Nach dem Seitenwechsel konnten wir unsere Abwehr dann etwas stabilisieren. Dazu schafften wir es die Fehleranzahl im Angriff zu verringern und ein wenig länger durchzuspielen. Doch für eine Aufholjagd reichte es an diesem Abend dennoch nicht.
Immer, wenn wir die Chance hatten den Rückstand etwas zu verkürzen, zog THB das Tempo an, sodass im zweiten Durchgang nie das Gefühl aufkam, dass es noch einmal eng werden könnte. Am Ende verlieren wir auch in der Höhe verdient mit 24:34.
Jetzt haben wir zum Glück drei Wochen spielfrei, in denen wir im Training an unseren Schwächen arbeiten können, damit es am 13.10. gegen Barmbek II besser läuft. Zumindest an den Siebenmetern hat es dieses Mal nicht gelegen, Nick trifft immerhin zwei von drei…
Es spielten: Fabi und Tom im Tor; Finn (5), Mattis (4), Nick (4/2), Vinni (3), Timo (2), Achim (2), Tommy (1), Felix (1), Kevin (1), Olli (1), Miguel, Emil

Übersicht:
alle Spiele der
SG Hamburg-Nord

nächste Heimspiele:
1.Damen: Sa 17.11.18 16:00 gegen SG Niend/Wand
.Herren: Sa 01.12.18 18:00 gegen TSV Hürup


Aktuelles Hallenheft

hier blättern


SPONSOR DES MONATS

Hamburger Küche


Berichte 2. Herren

  • Zur Zeit werden keine Berichte angezeigt!